Name und Herkunft der Rennmaus

 

Rennmäuse sind hier unter einigen verschiedenen Namen bekannt. So werden sie oft als „mongolische Rennmaus“, „(mongolische) Wüstenrennmaus“ oder „Gerbil“ angeboten.  Ihre korrekte zoologische Bezeichnung ist Meriones unguiculatus .

Mit Mäusen haben Rennmäuse trotz ihres Namens nicht viel zu tun, denn zoologisch gehören sie zu den Wühlern und sind so mit Hamstern näher verwandt als mit Mäusen. Ihr Aussehen erinnert durch den behaarten und bequasteten Schwanz, das dichte Fell und die Kopfform eher an Hörnchen oder Bilche und nicht so sehr an „echte“ Mäuse.  

Wie ihr Name schon sagt, ist das Heimatland der Rennmaus aus der Mongolei. Dort lebt sie in Gruppen in den Steppen und Halbwüsten des Südens, wo das Klima durch heiße Sommer und kalte Winter geprägt wird. Um diesen haarten Witterungsbedingungen widerstehen zu können, lebt sie ebenso wie der Hamster in einem unterirdischen Bau.